Ländliche Entwicklung in Europa

"Die ländliche Entwickung in Europa" stand im Mittelpunkt des diesjährigen Regionalforums vom Bündnis-Ländlicher-Raum im Mühlenkreis e.V., das im Kulturcafé Windheim No.2 stattfand.
Die Partnerregionen des Kreises Minden-Lübbecke, Riverland und Viljandimaa (Estland), Hermagor (Österreich) und Uckermark (Brandenburg) informierten in Referaten über ihre örtlichen Projekte.
Vorgestellt wurde das gemeinsame regionale Marketing in der Region Uckermark, die Aktivitäten zur Stärkung der Region Hermagor, die Profilierung der regionalen Identität in Viljandimaa und die Entwicklung des naturnahen Tourismus in Riverland.

Landrat Dr. Ralf Niermann betonte, dass sich modernes Marketing, naturnaher Tourismus und traditionelle Werte nicht widersprechen, sondern ergänzen.

Rainer Riemenschneider vom Kreis Minden-Lübbecke stellte den aktuellen Stand der Projekte vom "Bündnis-Ländlicher-Raum im Mühlenkreis e.V." vor.

Dem Regional-Forum 2009 schloss sich ein Dorfspaziergang in Windheim mit Lothar Meckling und Ortsvorsteher Hermann Humke an.
Hierzu gehörte auch die Besichtigung des Storchen-Museums, der Solarfähre "Petra Solara" und ein Kurzvortrag über die Naturschutzaktivitäten in der Weseraue.
Natürlich durfte auch der Besuch des Windheimer Marktes nicht fehlen.

Landtagskandidat Ernst-Wilhelm Rahe war nach diesem Tag überzeugt: "Was die Bürgerinnen und Bürger in Windheim hier in den letzten Jahren auf die Beine gestellt haben, ist wirklich ein gutes Beispiel für die Entwicklung zukunftsfähiger Dörfer im ländlichen Raum."