Landtagskandidat Ernst Wilhelm Rahe „Aktiv in Stemwede“

Pastor i.R. Wilhelm Dullweber, Steffi Strauß und der SPD Landtagskandidat Ernst- Wilhelm Rahe

Auf seiner Info-Tour in seinem Wahlkreis war er am vergangenen Mittwoch, 21. April, den ganzen Tag in Stemwede im Einsatz.

So besuchte der heimische SPD-Landtagskandidat Ernst-Wilhelm Rahe gemeinsam mit einer Delegation der SPD in Stemwede auch die Einrichtungen der AWO-Kindertagesstätte und Familienzentrum Stemwede, Niedermehnen.

Die stellvertretende Leiterin der Einrichtung, Frau Steffi Strauß, empfing die Gästen und führte sie durch die Außenanlage und die Räumlichkeiten der Kindertagesstätte.

Die Delegation war beeindruckt von den vielfältiegen Aktivitäten:

  • Von Tagesmütter-,
  • Babysittertreff,
  • Erste-Hilfe-Kurs bis
  • themenbezogenen Elternabende.

    Das Programm des AWO Familienzentrum Stemwede, Niedermehnen ist auch im ersten Halbjahr 2010 reichhaltig.

    Rahe lobte das Engagement der Erzieherinnen in der Tageseinrichtung: „Durch das von der schwarz/gelben Landesregierung verabschiedete sogenannte Kinderbildungsgesetz sind die Rahmenbedingungen für die pädagogische Qualität deutlich verschlechtert worden. Es ist bewundernswert, mit welchem Einsatz die Beschäftigten trotz dieser Lage ihre Arbeit so prima leisten“.

    Die frühe Förderung von Kindern gehöre zu den wichtigsten Aufgaben für die Zukunft unseres Landes. Rahe erläuterte, dass es zu den ersten Aufgaben einer neuen Landesregierung gehöre, das derzeitige KiBiZ zu verbesern.
    Dafür warb er um Stimmen für die SPD bei der Landtagswahl am 9. Mai.

    zurück