Inge Howe und Ernst-Wilhelm Rahe kündigen erneute Kandidatur an

Inge Howe hat bereits am Mittwoch ihre Bereitschaft zur Kandidatur erklärt, um Minden-Lübbecke in den kommenden 5 Jahren weiter gut im Düsseldorfer Landtag zu vertreten. „Wir haben wenig Zeit für die Vorbereitung, nun muss alles sehr kompakt laufen“, so Inge Howe gegenüber der Neuen Westfälischen.

Auch Ernst-Wilhelm Rahe hat bereits erklärt, dass er wieder für den Landtag kandidieren wolle. Rahe rechnet sich gute Chancen für den Einzug in den nordrhein-westfälischen Landtag aus. Bei der Landtagswahl 2010 ist er nur knapp dem CDU-Kandidaten im Kampf um das Direktmandat unterlegen, auch reichte es leider nicht um über die Landesliste der NRWSPD in den Landtag einzuziehen.

In den kommenden Tagen stehen die ersten Termine an. Am nächsten Dienstag werden sich Ernst-Wilhelm Rahe (Wahlkreis Altkreis Lübbecke, Hille und Petershagen) und Inge Howe (Wahlkreis Minden, Porta Westfalica und Bad Oeynhausen) im SPD-Unterbezirksvorstand vorstellen.

Der SPD-Unterbezirksvorstand wird dann einen Personalvorschlag für die Wahlkreisdelegiertenkonferenz am 29.03. in der Stadthalle Lübbecke machen.
Bis zum 27.03 müssen die Ortsvereine in gesamten Kreisgebiet ihre Delegierten für die Wahlkreiskonferenz gewählt haben.

Für den 30.03. ist die regionale Delegiertenkonferenz geplant und einen Tag später findet die Landesdelegiertenkonferenz statt, auf dem die endgültige Landesliste beschlossen wird, mit der die NRWSPD in den kurzen Wahlkampf geht.

(Text: Jens Vogel, mit Neue Westfälische)