Ernst-Wilhelm Rahe unterstützte die SPD Rahden beim Ostereier verteilen

Ernst-Wilhelm Rahe verteilt rote Ostereier in Rahden.
von links: Reinhard Stuck, Ernst-Wilhelm Rahe und Claus-Dieter Brüning
Aktiv in Rahden auf dem Glindower Platz!
Der Kandidat mit einem Osterkorb in Rahden aktiv.

Ewi Rahe, Landtagskandidat für Rahden, unterstützte die Rahdener Genossen bei der bei der diesjährigen Ostereieraktion auf dem Glindower Platz.

Am Ostersamstag verteilte die Rahdener SPD mehr als 400 rote Eier an die Passanten. Diese Tradition war auch eine gute Gelegenheit für zahlreiche Gespräche. So war es den Bürgerinnen und Bürgern ein Anliegen, die Sozialdemokraten und ihren Landtagskandidaten Ernst-Wilhelm Rahe zu Themen wie der Schul- und Hochschulpolitik aber auch zur Schulwegsicherung in Rahden anzusprechen.

Reinhard Stuck, Torsten Kuhlmann sowie Friedrich Schepsmeier freuten sich über die Unterstützung des heimischen SPD-Landtagskandidaten.

Das Glockenspiel, das in diesem Jahr 50 Jahre alt wird, solle nach Meinung zahlreicher Passanten auch dort bleiben. Überwiegend war man der Meinung, dass Glindower Platz, Glockenspiel und auch der Nachbau des Rundziegelofens gemeinsam für diesen Platz prägend sind.