Ernst-Wilhelm Rahe: Interessen von Vereinen, Wirtschaft und Kulturschaffenden ausgewogen berücksichtigen

"Wir erwarten Verhandlungsbereitschaft!" Unser Motto: Betroffene zu Beteiligten machen

Minden. Die GEMA beabsichtigt ihr Tarifsystem für Veranstaltungen zum 01. Januar 2013
umzustellen
.
Auch heimische Musikveranstalter beklagen, dass die Tarifumstellung zukünftig verschiedene Veranstaltungsformate nicht mehr möglich machen würde.

Derzeit laufen ein Schlichtungsverfahren zwischen der GEMA und der Bundesvereinigung
der Musikveranstalter
sowie Gespräche mit weiteren Verbänden.

Der heimische SPD Landtagsabgeordnete Ernst-Wilhelm Rahe, Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien, erklärt zu diesem Verfahren: „Wir erwarten von den Verhandlungsparteien, dass ein Ergebnis erzielt wird, das ehrenamtlich organisierte und gemeinnützige Veranstaltungen – z.B. Stadtteil- & Sportfeste- nicht verhindert werden.

Die berechtigten Interessen der Kulturschaffenden, die durch die GEMA
vertreten werden, müssen ebenso berücksichtigt werden wie die Interessen von Vereinen und Wirtschaft.

Die SPD Landtagsfraktion lädt daher getreu dem Motto `Betroffene zu Beteiligten machen` alle Interessierten zu einem Werkstattgespräch nach den Sommerferien ein.“

Interessierte können sich unter ernst-wilhelm.rahe@nulllandtag.nrw.de anmelden.
Eine Einladung wird dann kurzfristig versandt werden.