Mindener Bürgermeister Michael Buhre bleibt neuer und alter Vorsitzender des SPD Unterbezirks Minden-Lübbecke

Wilhelm Riesmeier, Michael Buhre, Achim Post, Dorothee Brandt, André Stargardt, Ernst-Wilhelm Rahe, Angelika Buttler, Birgit Härtel, Micha Heitkamp. Nicht auf dem Foto: Inge Howe (Foto: Jens Vogel/SPD Minden-Lübbecke)
  • Achim Post schwört Delegierte auf die bevorstehenden Bundestagswahlen ein
  • E.-Wi. Rahe soll Bezirksvorsitzender werden und Ute Schäfer ablösen…

    Die heimische Presse im Kreis Minden-Lübbecke stellte fest:

    NW/MT: Von Stefan Lyrath
    Zwölf Minuten Zeit hat Achim Post für sein Grußwort auf dem Kreisparteitag. Nicht viel. Trotzdem gönnt sich der SPD-Bundestagskandidat allein eine Minute, um an „einen richtig schönen Sonntag“ zu erinnern: Landtagswahl im Mai.
    Seit jenem Urnengang verspürt die heimische SPD Auftrieb. „Überheblich sind wir jedoch nicht“, hält Ulrich Pock, Geschäftsführer des Unterbezirks, den Ball flach – wohl wissend, dass die Union auf Bundesebene noch etwa zehn Prozentpunkte vorne liegt.

    WB: Von Steffen Thimm
    Ein Sitzungsmarathon stand den Mitgliedern der SPD Minden- Lübbecke am Freitag in der Mensa der Kurt- Tucholsky- Gesamtschule Minden bevor. Bei der Versammlung stand auch die Frage im Raum, ob SPD- Landtagsabgeordneter Ernst- Wilhelm Rahe aus Hüllhorst Ute Schäfer als Bezirksvorsitzende ablösen würde. Nun ist klar, dass Rahe am 5. Oktober auf der Regionalkonferenz kandidieren wird.
    Als Gast trat der stellvertretende Bundesgeschäftsführer Achim Post ans Rednerpult. Vor dem Hintergrund der aktuellen Rentendebatte betonte er deren Wichtigkeit, da »Millionen von Menschen betroffen« seien. Deshalb werde die SPD Ende November 2012 ein Rentenkonzept vorlegen, welches »das Absinken des Rentenniveaus und Altersarmut verhindern wird«, sagte Post. Mit der politischen Entwicklung seit der gewonnenen NRW- Landtagswahl 2012 war der SPD- Mann sehr zufrieden. Es sei »mehr, als wir erwarten konnten«.

    Hier geben wir Ihnen die Pressestimmen bekannt: