Lebensmittel aus dem Mühlenkreis sind Spitze!

"Herzlichen Glückwunsch!", sagen Inge Howe und Ernst-Wilhelm Rahe

Die beiden SPD Landtagsabgeordneten Ernst-Wilhelm Rahe und Inge Howe beglückwünschen die heimischen Preisträger des Landesehrenpreis für Lebensmittel aus dem Mühlenkreis. Die Backfachbetriebe Karl Schmidt GmbH aus Pr. Oldendorf/Hedem  und  Ernst Böcker GmbH & Co. KG aus Minden, die Fleischerei Meyer in Hille und das Spirituosen Werk der Marke Berentzen / Strohtmann in Minden erhielten gestern den  begehrten Preis für das Jahr 2013, den Landwirtschaftsminister Johannes Remmel anlässlich der Sonderschau „NRW – vom Guten das Beste“ auf der Messe Mode Heim Handwerk in Essen die Auszeichnung persönlich an 50 Unternehmen übergab:

„Mit diesem Preis stellen wir die hohe Produktqualität von Lebensmitteln aus NRW in den Vordergrund. Die Vielzahl der Preisträger zeigt zudem, die Hersteller sind stolz auf ihre Produkte. Sie betonen ihre regionalen Wurzeln und tragen damit zu einem besseren Image Nordrhein-Westfalens als Bundesland der Qualität bei. Der Landesehrenpreis soll ja auch dazu dienen, nordrhein-westfälische Produkte über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen“, erklärte der Minister.

Inge Howe und Ernst-Wilhelm Rahe gratulierten den heimischen Betrieben dazu persönlich: „Eine solche Auszeichnung zu erhalten ist keine Selbstverständlichkeit! Das stete Bemühen beste Qualität zu erzielen ist oft mühsam und häufig genug mit Rückschlägen behaftet. Für seine Erfolge dann mit dem Landesehrenpreis ausgezeichnet zu werden ist daher eine ganz besondere Anerkennung.“ so die beiden Abgeordneten in ihren Schreiben an die Geschäftsleitung.

Grundlage für die Verleihung „Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW“ sind die diesjährigen DLG-Auszeichnungen in Gold. Darüber hinaus wurde der Landesehrenpreis durch neue Kriterien ergänzt. Dazu gehört zum Beispiel die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen oder die An­wendung von Nachhaltigkeitskonzepten, um das Image von Nordrhein-Westfalen als Standort für nachhaltige Lebensmittelproduktion hervor­zuheben und auf die Bedeutung der Ernährungsbranche in und für Nordrhein-Westfalen hinzuweisen. Zu den 86 Preisträgern aus ganz NRW gehören Unternehmen aus allen Branchen der Lebensmittelproduktion, wie die Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren, von Brot- und Back­waren, von Bier ebenso wie von Milchprodukten. Die Landesehrenpreis-Medaille kann von den Unternehmen zwei Jahre lang für die Produkt­auszeichnung werblich eingesetzt werden. Damit haben diese Betriebe eine weitere Möglichkeit, die mit der Medaille verbundenen Kriterien hervorzuheben.

Der Minister und die heimischen Abgeordneten begrüßen vor allem das große Interesse der heimischen Lebensmittelproduzenten, sich über die DLG-Bewertun­gen hinaus den Anforderungen des Landesehrenpreises zu stellen. Insgesamt sei die Ernährungswirtschaft in Nordrhein-Westfalen im nationalen und internationalen Wettbewerb sehr gut aufgestellt, betont der Minister anlässlich des Festaktes. Die Unternehmensstruktur reicht im Land von global agierenden Großunternehmen über einen sehr breit aufge­stellten Mittelstand bis zu Kleinst- und Kleinbetrieben in Erzeugung, Handwerk und Gewerbe. Damit ist die gesamte Lebensmittelbranche einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des Landes Nordrhein-Westfalen und auch im Kreis Minden-Lübbecke.

Weitere Informationen:   

Eine Liste und Fotos der Preisträger sowie weitere Informationen zum „Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW“ sind zu finden unter http://www.umwelt.nrw.de/ministerium/presse/presse_aktuell/presse131107.php