Internet: Kostenlos und überall! – Förderung von Freifunk für Kommunen in NRW!

Rahe hatte als Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien aktiv an der Vorbereitung des Antrages mitgearbeitet. Nun soll der Antrag nächste Woche im Landtag verabschiedet werden. „Wir fordern vor allem vom Bund, endlich auch Rechtssicherheit für private Betreiberinnen und Betreiber offener WLAN-Netze zu schaffen. Durch diese Bürgernetze könnten sich der digitale Alltag und das Arbeiten auch in unseren Städten und Gemeinden weiter verändern. Ob arbeiten in der Innenstadt oder im Café, die Übertragung von Sendungen und einiges mehr – all das ist durch Freifunk möglich. Selbst die Kommunikation bei Veranstaltungen mit vielen Menschen kann durch Freifunk-Netze vereinfacht, verbessert und ergänzt werden. Darüber hinaus ist ein öffentliches, frei zugängliches, flächendeckendes Internetangebot Katalysator für bürgerschaftliches Engagement vor Ort. Es fördert soziale Teilhabe für alle und ebenso kreative Ideen. Durch die Initiative im Landtag wird es nun bei uns einfacher, Freifunk-Netze einzurichten. Hierdurch gewinnt unserer Mühlenkreis weiter deutlich an Attraktivität.“