Gesamtschüler haken nach…

Zunächst luden sie den Abgeordneten Rahe in ihren Unterricht ein und er stand den Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer Talkrunde Rede und Antwort zu seinem Werdegang als Berufspolitiker, zu persönlichen Motiven seiner politischen Arbeit und zum Arbeitsalltag eines Landtagsabgeordneten.

So eingestimmt auf die Alltagsgeschäfte im Landtag ging es kurz darauf nach Düsseldorf in den Landtag, wo die Schülerinnen und Schüler Ausschnitte der Landtagsdebatte verfolgen konnten und wieder mit dem heimischen Abgeordneten in einer Gesprächsrunde ihre Eindrücke vertieften.

Schließlich kam auch das Private nicht zu kurz, denn Herr Rahe nutzte den Bus der Schülergruppe für die Heimfahrt nach Tengern. So ergaben sich auch noch kleine lockere Gespräche abseits der „großen“ Politik.
Am Ende lobte Ernst Wilhelm Rahe die ausgesprochen intensive Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler und auch die lebendigen Diskussionen. Aus Schülersicht formulierten mehrere Teilnehmer unabhängig voneinander: „Herr Rahe ist ein Politiker zum Anfassen und er hat uns in den Gesprächen sehr ernst genommen.“ (Bericht der Schule)