Schnitzel, Bratkartoffeln und Politik..

Die Zukunft des ländlichen Raumes war zentrales Thema bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Preußisch Ströhen im Gasthaus Buchendorf Ende Februar. Als Ehrengast durfte der Ortsvereinsvorsitzende Torsten Kuhlmann MdL Ernst-Wilhelm Rahe begrüßen.

Dieser stellte sich den Fragen der interessierten Ortsvereinsmitglieder und informierte über den Landesentwicklungsplan (LEP) und weitere Themen wie der Schulentwicklung oder Personalversorgung bei der Polizei.

„Ich wundere mich immer wieder, wie viel Negativstimmung zum LEP gemacht wird. Der Plan ist nicht das Ende der ländlichen Entwicklung – eher das Gegenteil. Gerade die Landwirtschaft fordert zurecht, dass es nicht so weiter gehen kann, dass in NRW täglich eine Fläche von 16 Fußballfeldern versiegelt wird. Genau deshalb brauchen wir ein planvolles Vorgehen beim Flächenverbrauch“, so Rahe.

Friedrich Schepsmeier, der Vorsitzende der Rahdener SPD-Fraktion, informierte über die aktuelle Rats- und Fraktionsarbeit und stellte sich auch den Fragen. Bei Bratkartoffeln mit Schnitzeln und netten Gesprächen ließen die Mitglieder und Gäste den Abend gemütlich ausklingen.