KALTE NACHT IN RAHDEN VERURSACHT „PHANTOMSCHMERZ“

Das war eine kalte, aber sehr interessante Nacht: Gestern Abend durften meine Frau Anja und ich bei den Aufnahmen für den Kinofilm „Phantomschmerz“ dabei sein, der in diesen Tagen vom Espelkamper Filmteam „Camcore“ produziert wird.

Um 21:00 Uhr ging es auf dem Außengelände der Rahdener Marktschänke los…
Es ist schon interessant zu sehen, wie hier ein junges, eingespieltes Team mit einer Engelsgeduld jede einzelne Szene hochprofessionell angeht.

Jeder weiß, wo er hingehört und was zu machen ist. Der Ton ist freundlich, aber kurz und präzise.

Auch die Hauptdarsteller Daniel Littau (gleichzeitig Produzent) und Sven Martinek sind begeistert von der 15-köpfigen Filmcrew.
Schön, dass es die Marktschänke gibt, wo wir uns zwischendurch etwas aufwärmen konnten.

Gern habe ich die Produktion durch einen kleinen Eigenbeitrag und durch Vermittlung von Kontakten unterstützt. Das FilmlandNRW ist um einen Standort reicher geworden.

Bin gespannt auf die Premiere im kommenden Jahr im Espelkamper Elite-Kino…