Ernst-Wilhelm Rahe (MdL): Unterstützt die Landesregierung den Erhalt der Bahnstrecke Bünde – Bassum?

Die Räte der Städte Espelkamp und Rahden wollen die Bahnstrecke von Rahden nach Bassum erhalten und möglichst wieder reaktivieren. In Stellungnahmen an das Eisenbahnbundesamt fordern Sie den Verzicht auf die Freistellung von Teilstrecken im Sulinger Kreuz. Der heimische Landtagsabgeordnete Ernst-Wilhelm Rahe (SPD) unterstützt diese Forderung und fragt die Landesregierung in Düsseldorf nach klaren Handlungsschritten zur Unterstützung der seit 25 Jahren ungenutzten Bahnlinie.

„Die Reaktivierung von ungenutzten Eisenbahnlinien bietet großes Potential für den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs und zur Entlastung unserer Straßen vom Güterverkehr. Daher gibt es im Landtag durchaus verschiedene Initiativen, um bestehende Strecken wieder für den Eisenbahnverkehr zu nutzen. Ich möchte daher von der Landesregierung wissen, ob diese auch die heimische Bahnlinie über Sulingen und Bassum nach Bremen berücksichtigt und unterstützt. Es besteht die Gefahr, dass sowohl in Niedersachsen als auch in NRW immer nur das jeweilige Teilstück auf Landesseite bis zur Landesgrenze betrachtet wird, nicht aber die Gesamtstrecke und das damit verbundene Kundenpotential“ sagt Ernst-Wilhelm Rahe zur Begründung für seine kleine Anfrage.

„Eine Reaktivierung der Bahnstrecke Bielefeld-Rahden-Bassum-Bremen als durchgängige Zugverbindung zwischen den Oberzentren Bielefeld und Bremen würde zu einer deutlichen Verbesserung der verkehrlichen Erschließung im Güter und Personenverkehr zwischen den angrenzenden Städten und Gemeinden sowohl in Niedersachsen als auch in Ostwestfalen-Lippe führen und einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Wohn-und Lebensverhältnisse der umliegenden Bevölkerung und zur Stärkung der Wirtschaft leisten“ ist Rahe überzeugt.

Mehr zum Thema:

Kleine Anfrage an die Landesregierung