19. Kalenderwoche 2012 (07. bis 13. Mai)

Endspurt…

#Montag, 7. Mai#

#7.30 Uhr, am Schreibtisch#
Kaum zu glauben: #Heute keine festen Termine.# Endlich mal Zeit, um Anfragen zu beantworten, Tagebuch zu ergänzen, die vielen Zettel über konkrete Fragen vom Wochenende zu bearbeiten… und dann war da ja noch der Autogrammwunsch in Sachen Helmut Schmidt. Unser Bundestagskandidat Achim Post arbeitet ja als stellvertretender Bundesgeschäftsführer in der Berliner Parteizentrale. Da müsste doch was zu machen sein.

Und in der Tat: Bereits am Nachmittag ist eine Autogrammkarte per Post zu mir auf dem Weg. Danke an Achim und sein Team!
#Dienstag, 8. Mai#

#15.00 Uhr, Espelkamp#
Im #Nachbarschaftszentrum Erlengrund# trifft sich der SPD-Seniorenkreis Espelkamp. Vorsitzender Manfred Brandt begrüßt mich freundlich. Ich halte ein kurzes Grußwort, stehe dann aber für zahlreiche Fragen zur Verfügung.
Nach mir kommt Addi-Alexis Schäfer zu Wort: Er liest Wilhelm Busch und anderes.. #Immer wieder ein tolles Erlebnis, wenn Addi spricht.#

#16.30 Uhr, Preußisch Oldendorf#
#Versprechen gehalten#: Die Autogrammkarte von Helmut Schmidt lag heute in meiner Post. Ich mache also einen Abstecher nach Preußisch-Oldendorf und bringe dem Sammler die versprochene Autogrammkarte selbst vorbei. Dabei nutze ich die Gelegenheit und mache in diesem Wohngebiet 40 kurze Hausbesuche. Dabei treffe ich sogar jemanden, dem ich gestern per eMail eine Antwort zu einer Anfrage geschrieben hatte, die er über die Neue Westfälische eingereicht hatte. Welch ein Zufall: Rund 117.000 Menschen in meinem Wahlkreis sind wahlberechtigt und bei einem Hausbesuch treffe ich gerade denjenigen, mit dem ich vorher per Mail Kontakt hatte.

#19.30 Uhr, Minden#
Bei einer #Podiumsdiskussion im „Hamburger Hof“# in Minden vertrete ich heute meine SPD-Mitkandidatin Inge Howe, die heute auf der SPD-Stadtverbandskonferenz in Minden spricht.
Mit an Bord sind jeweils ein Vertreter der Piraten, der Linken, der Freien Wähler und der FDP sowie die Kandidatin der Grünen. Gedrückt haben sich die Vertreter der CDU.
Das war eine sehr lebendige Debatte mit Substanz und Tiefe.
Zunächst beherrschten #gesellschafts- und tagespolitische Themen# im Hin und Her das Geschehen.

#Mein Fazit: Auch „Piraten“ sind keine Seeungeheuer; aber Politik ist nicht nur Spaß!# Denkt dran: immer an die „kleinen Leute“ denken! Das ist mir als Sozialdemokrat besonders wichtig. Manchmal geht „Politik“ auch schwierige Wege.
Merkel sagt – mit Blick auf Europa: „Wir brauchen marktfähige Demokratieen“
Die SPD sagt: „wir brauchen demokratiefähige Märkte.“
#Wer die Sache der sozialen Demokratie künftig in unserem Wahlkreis vertritt, entscheidet die ERST-Stimme.#
#Mittwoch, 9. Mai#

#9.30 Uhr, Espelkamp#
#Eröffnung der diesjährigen Berufsausbildungsmesse# im Bürgerhaus Espelkamp. Hier können sich Schülerinnen und Schüler über Ausbildungsberufe informieren. 60 heimische Unternehmen und Institutionen stellen sich hier vor. #Neu ist, dass die Schülergruppen von ausgebildeten „Scouts“# durch die Messe geführt werde.
Tolle Initiative des Espelkamper Stadtmarketings, gemeinsam mit der Stadt und dem jeweils federführenden Unternehmens (in diesem Jahr die Schürmann Gebäude und Energie GmbH&Co. KG).
Die Messe ist auch in diesem Jahr sehr gut besucht.
#11.30 Uhr, Lübbecke#
#Eröffnung des Integrationsunternehmens „Inclusa“# in Lübbecke. Hier arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam im Garten- und Landschaftsbau.
Das ist ein erster Inklusions-Schritt in den Arbeitsmarkt.
#Donnerstag, 10. Mai#

#14.30 Uhr, Minden#
#Im Kreishaus# findet die #Informationsveranstaltung „Pflege und Beruf“# statt. Das ist eine Initiative des Kreises, in der um familienfreundliche Unternehmensstrategien geworben wird. Pflegende Angehörige, die berufstätig sind, sind mehrfach belastet. 10 Prozent der Beschäftigten sind bereits heute im näheren oder weiteren Umfeld mit häuslicher Pflege konfrontiert – mit steigender Tendenz.

#18.00 Uhr, Lübbecke#
#Filmpremiere im Lübbecker Mehrgenerationenhaus.# Die #Medienwerkstatt Minden-Lübbecke#, #deren ehrenamtlicher Geschäftsführer ich über 20 Jahre lang war#, stellt in einem #Filmprojekt die Produktionsgruppe „Radio Maikäfer“# vor, die seit #mehr als 11 Jahren regelmäßige Radiosendungen für den „Offenen Kanal“ von Radio Westfalica# produziert.
Die Gruppe setzt sich aus Beschäftigten der Lübbecker Werkstätten – Eine Einrichtung der Lebenshilfe zusammen.
Ein wirklich gelungener Film. Mein Kompliment!

#20.00 Uhr, Petershagen#
In der #Aula der Realschule Petershagen# wird der #Entwurf einer pädagogischen Konzeption# für die künftige Sekundarschule vorgestellt und diskutiert.
Der Vortrag war etwas schwierig gestaltet und es kamen eine menge Fragen zum Konzept der Inklusion.
Ich meine: Man darf die pädagogische Konzeption einer neuen Schule nicht auch noch mit der gewaltigen Aufgabe der Inklusion überfrachten.
Die pädagogische Konzeption der neuen Schule macht einen wirklich durchdachten Eindruck: Länger gemeinsam lernen und gute Übergänge schaffen. Damit erreicht man mehr und bessere Abschlüsse für mehr Schülerinnen und Schüler. Die gleichzeitigen Inklusionsbemühungen müssen erst noch wachsen.
Nächste Woche ist ein „Workshop“, bei dem die Eltern an der Konzeption weiter mitarbeiten können.
#Freitag, 11. Mai#

#10.30 Uhr, Petershagen#
Info-Stand auf dem Wochenmarkt in Petershagen.

#13.00 Uhr, Lübbecke / Alswede#
#59 Hausbesuche# in einer Wohnsiedlung in Alswede. #Freundliche Leute!# – Viele haben schon gewählt.

#15.00 Uhr, Hille#
Info-Stand am WEZ-Markt in Hille

#18.30 Uhr, Lübbecke#
In der Lübbecker Stadthalle #feiert die Lebenshilfe ihr 50. Bestehen mit einer Gala-Veranstaltung#. Nach dem leckeren Büffet gibt es ein zauberhaftes und toll moderiertes Programm. Das war eine wirklich gut gelungene Veranstaltung. Schön war es auch, viele Verantwortliche von den Lebenshilfen aus Westfalen-Lippe zu treffen. #Mit ihnen habe ich in den letzten zehn Jahren beruflich viel zu tun.#
#Samstag, 12. Mai#

#0.00 Uhr,zu Hause#
Heute hat unser #Sohn Meiko Geburtstag# und es ist eine Gute Tradition, um Mitternacht ein Geburtstagsständchen zu singen. Ich schnappe mir also die #Gitarre und wir singen „Wie schön, dass du geboren bist…“# Anschließend klönen wir noch ein wenig in unserem Wohnzimmer. Herzlichen Glückwunsch Meiko!

#9.00 Uhr, Rahden#
Info-Stand mit Rosen verteilen in der Rahdener Innenstadt

#10.10 Uhr, Hüllhorst-Schnathorst#
Info-Stand mit Nelken verteilen vor dem NP-Markt

#11.10 Uhr, Hüllhorst#
Info-Stand mit Nelken verteilen vor dem WEZ-Markt

#12.15 Uhr, Lübbecke#
Info-Stand in der Lübbecker Fußgängerzone. Als ich ankomme, sind die Rosen zwar schon verteilt, aber wir haben noch viele Besucher der Fußgängerzone erreicht.

#14.30 Uhr, Hille#
Info-Stand im WEZ-Markt

#17.30 Uhr, Hüllhorst-Schnathorst#
Auf dem #Schnathorster Frühlingstreff# gibt es ein buntes Programm. Auf dem Höhepunkt wird der Vereinsbaum aufgestellt.
Dies ist der letzte von 133 Terminen in zwei Monaten zwischen der Auflösung des Landtages und der Neuwahl.
Zusätzlich habe ich diesmal 279 Hausbesuche geschafft.

Morgen entscheiden die Wählerinnen und Wähler!
Entschuldigung liebe Nettelstedter: In diesem Jahr bin ich morgen nicht bei eurem Schützenfest-Frühschoppen dabei. Das wäre mir am Wahlsontag etwas zu aufdringlich vorgekommen. 😉
#Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei.#
# Sonntag, 13. Mai – Wahlsonntag und Muttertag#

#13.00 Uhr, Hüllhorst-Tengern#

#Die Wahllokale sind seit 8.00 Uhr geöffnet.#

Nach der „Sendung mit der Maus“ (ein weiteres sonntägliches Ritual, wenn es sich irgendwie einrichten lässt) gehe ich zur Wahl und gebe meine beiden Stimmen ab.

Für wen wohl… ? 😉

Die Spannung steigt. Anja hat 2 Torten gemacht. Jetzt noch kurz mit Anja zum Muttertagsbesuch nach Lübbecke und danach gehts zur Wahlparty.

Allen Bürgerinnen und Bürgern wünsche ich einen schönen Sonntag!